Muttertag im Weinschloss Thaller ⚘🍷

…….kann ich nur weiterempfehlen, wenn man romantisches Ambiente, tolles Essen, feiner Wein und aufmerksame Bedienung genießen möchte!

Üblicherweise kochen wir am Muttertag lieber selbst, da es nicht unbedingt ratsam ist, auswärts essen zu gehen, wenn die halbe Welt ihre Mütter ins Gasthaus ausführt…aber nachdem der Kochaufwand zum Muttertag jedes Jahr stieg (und dann die beiden Mütter fix und fertig vom Kochen waren😉), beschlossen wir, es heuer wieder auswärts zu versuchen. Und die Wahl fiel auf das Weinschloss Thaller!  Örtlichkeit und Wein kannten wir bereits und es flogen immer wieder die Hauspost mit Einladungen zu interessanten Einladungen ins Haus, so auch zum Muttertagsmenü.

Wunderbar, ein schöner Muttertag! 😊💕

Advertisements

Gasthaus Tramšek / Slowenien

Zum Geburtstag wurden wir von Prof. Mundl ins Gasthaus Tramšek in Slowenien eingeladen. Dieses  liegt nahe der österreichischen Grenze in der Nähe von Jeruzalem und Ljutomer (Luttenberg – steirischen Weinkennern sagt das vielleicht etwas).

Man muss aufpassen, dass man nicht an dem Gasthaus vorbeifährt, da es nicht so wie ein typisches Gasthaus aussieht, sondern mehr wie ein etwas größeres gepflegtes Privathaus.

Wir wurden von Anfang an speisen- und weintechnisch höchst zuvorkommend bedient, das muss ich besonders hervorheben!

Zum Start gab es selbstgemachte (traumhafte) Grammelpogatschen und Buchweizen-Walnussbrot, dazu tranken wir slowenischen Sekt von gomila/Jeruzalem

 

Dann kamen die Vorspeisen:

Der Frischkäse, das Geselchte und das Gurkenparfait – alles war hausgemacht! – Was sich auch im feinen und eleganten Geschmack widerspiegelte.  Wer täglich zu McDonald’s geht, dem wird das wahrscheinlich nicht schmecken, weil die künstlichen Geschmacksverstärker fehlen…..

 

Dann kamen die Hauptspeisen: Rehfilet mit Topfen-Buchweizenstrudel, Schweinsbraten mit Zucchinigemüse, Pfeffersteak und slowenische Nudeln (mit Frischkäse), alles wunderbar serviert; dazu einen intensiven slowenischen Wein von Kogl (in Slowenien gibt es gute Weine! Das weiß bloß niemand….)

image

 

 

Zuletzt die Nachspeisen: Buchweizenschnitten mit Himbeergelee, Marillenkuchen und eine traumhafte warme Topfen-Gibanica; und zum Abschluss Vanillekipferl

image

 

Fazit: Wer frische, hausgemachte und regionale (untersteirische/slowenische) Küche mit Pfiff und Eleganz serviert liebt, kann man dieses Haus nur empfehlen! Das Essen ist wunderbar, die Bedienung absolut toll und man fühlt sich wie zuhause! 💐

Magnothek und Wirtshaus am Zieregg / Südsteirische Weinstraße

Direkt an der slowenischen Grenze gelegen liegt die Magnothek – Wirtshaus am Zieregg, von dessen Terrasse man einen fantastischem Blick auf die Weinberge hat! Das Essen und der Wein sind auch vom Feinsten, denn nebenan liegt gleich das  Weingut Tement, von dessen Terrasse auch ein paar Fotos stammen. “ Magnothek“ heißt es deshalb, weil im Keller des Gasthauses die Tement-Großflaschen und auch andere Weine befreundeter Weingüter reifen.  Wir hatten das große Glück, einen Traumtag zu erwischen und haben es sehr genossen, lange dortzusitzen und zu genießen! 😊

image

Gasthaus Denk Slowenien (Hiša Denk)

Meine Mutter lud uns schon wie letztes Jahr zum Geburtstag in eine höchst interessante Gaststätte – ins Gasthaus Denk (Hiša Denk) in Zgornja Kungota in Slowenien, an der Grenze zur Südsteiermark gelegen. Die Anfahrt ist nicht so lange, wie man glaubt, und es ist kaum zu glauben, dass es ein solch tolles Restaurant mitten in dieser ruhigen und ländlichen Gegend gibt…..es lohnt sich wirklich!

Dort haben wir so gut gegessen wie seit Jahren nicht mehr. Frischen Fisch, lokale Spezialitäten mit regionalen Produkten, einmalig gekocht, und das alles in supermodernem Ambiente!

Update 2016:

 

2015: